Arbeitsphilosophie

Das Konzept der energetischen Osteopathie erweitert das rein strukturelle Korrigieren von Dysfunktionen des Organismus um eine ganzheitliche Vorgehensweise, die den individuellen Bedürfnissen der Patienten Rechnung trägt.
 
Durch meine langjährige Erfahrung und viele Weiterbildungen im Human- und Veterinärbereich besitze ich einen großen Pool an verschiedenen Techniken und Behandlungsansätzen. So entsteht für jeden Patienten ein individueller Behandlungsplan. Dieser berücksichtigt immer auch das Lebensumfeld, um Möglichkeiten und Grenzen des Behandlungserfolges klar zu erkennen und deutlich zu machen.

Die Wertschätzung des Tieres hat für mich oberste Priorität.

Trotz meiner Faszination für die Möglichkeiten dieser Methodenvielfalt kenne ich deren Grenzen. Das bedeutet, dass ich im Zweifelsfall an kompetente Behandler oder Institutionen weiter verweise und mit diesen auch offen über den Behandlungsverlauf kommuniziere.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller mit dem Tier befassten Personen ist sehr wichtig. Nur wenn Tierbesitzer, Ausbilder, Tierärzte, Schmiede/Hufbearbeiter, Sattler, Zahnärzte/ Dentisten und andere Therapeuten zum Wohle des Tieres zusammenarbeiten ist ein durchgreifender Erfolg möglich.